Hat Sushi Gluten?
Home » Blog » Sushi essen » Ist Sushi glutenfrei?

Ist Sushi glutenfrei?

Sushi ist grundsätzlich glutenfrei. Allerdings enthalten einige Sushi Zutaten gluten. Zusätzlich besteht das Risiko der Kreuzkontamination mit Bestandteilen, die Weizen beinhalten.

Glutenfreie Lebensmittel: Nur ein Trend?

Seit ungefähr einem Jahr verzichte ich nun auf glutenhaltige Lebensmittel. Da ich mich viel mit Ernährung beschäftige, wollte ich einfach mal wieder etwas Neues ausprobieren.

Lange Zeit hatte ich glutenfrei hauptsächlich als Trend abgestempelt. Zudem konnte ich mir nicht vorstellen auf meine geliebten Brötchen zu verzichten.

Also habe ich mich intensiver mit dem Thema beschäftigt. Schließlich habe ich damit begonnen auf glutenhaltige Lebensmittel zu verzichten.

Und siehe da, mein Hautausschlag im Gesicht ist verschwunden. Weder der Hautarzt noch die verschriebenen Salben konnten mir jahrelang nicht helfen.

Natürlich kann dafür eine Reihe von anderen Faktoren verantwortlich sein.

Als echter Sushi Liebhaber habe ich mich dann irgendwann gefragt, ob Sushi glutenfrei ist.

Falls es dir ähnlich geht, ist dieser Artikel genau richtig für dich!

In diesem Beitrag gebe ich zunächst eine kurze Erklärung zum Thema Gluten.

Anschließend gehe ich dann konkret auf Glutenfallen beim Sushi essen ein. Ebenso muss vegetarisches Sushi nicht zwingend glutenfrei sein.

Vermutest Du unter einer Glutenunverträglichkeit oder Glutensensitivität zu leiden? Dann empfehle ich Dir Dich von einem Arzt untersuchen zu lassen.

Was ist Gluten?


Gluten ist ein Eiweiß, dass hauptsächlich in verschiedenen Getreidearten vorkommt
. Man bezeichnet Gluten auch als Klebereiweiß, da es hervorragend Wasser binden kann. Daher verwendet es die Lebensmittelindustrie sehr gerne.

Gluten besteht genau genommen aus zwei Speicherproteinen, den Glutelinen und den Gliadinen.

In welchen Lebensmitteln ist Gluten enthalten?

Die folgende Liste stellt nur einen Überblick über die häufigsten Glutenquellen dar.

  • Weizen
  • Dinkel
  • Gerste
  • Roggen
  • handelsüblicher Hafer
  • Seitan
  • Hartweizenpasta
  • Malzprodukte wie z.B. Bier

Hier noch eine gute Übersicht glutenfreier Lebensmittel der Deutschen Zöliakie Gesellschaft.

Zudem können viele Lebensmittel Gluten enthalten, deren Hauptbestandteil nicht Getreide ist. Dabei wird der Klebereiweiß als Hilfsstoff eingesetzt.

Falls bei den Inhaltsstoffen Weizenmehl oder Weizenstärke vorkommt, ist darin Gluten enthalten.

Ist in Sushi Gluten enthalten?

Von Natur aus ist Sushi glutenfrei. Schließlich besteht es in der Regel lediglich aus Reis, Fisch und Gemüse.

Ganz so einfach ist es dann allerdings doch nicht. Um Sushi glutenfrei zu essen, musst Du einige Dinge beachten.

Das Hauptproblem besteht darin, dass einige Sushi Zutaten Gluten enthalten. Leider gibt es in Deutschland keine glutenfreien Sushi Bars. Vielen Kellnern und Kellnerinnen ist das Problem leider auch unbekannt.

Im folgenden Beitrag bin ich der Frage nachgegangen, ob Sushi gesundheitsschädlich ist.

Nachfolgend zeige ich dir, bei welchen Zutaten Du besonders aufmerksam sein solltest.

1. Ist Sojasauce glutenfrei?

Sojasauce enthält Gluten. Sie besteht aus fermentierten Sojabohnen, Salz, Wasser und Weizen.

Tamari ist eine glutenfreie Sojasauce. Im Vergleich zur normalen Sojasauce ist sie nicht so salzig.

Tamaria Sojasauce glutenfrei

2. Fisch

Einige Sushi Sorten beinhalten marinierten Fisch. Dazu verwenden man ebenfalls häufig Soja- oder Teriyakisauce. Unagi, Süßwasseraal, ist dabei das bekannteste Beispiel. Allerdings können auch Lachs oder Thunfisch mariniert sein.

3. Ist in Reis Gluten enthalten?

Reis ist ein glutenfreies Lebensmittel. Zur Herstellung von Sushi Reis benutzt man Reisessig, Zucker und Salz

4. Verzichte auf Surimi

Surimi ist ein Krebsfleischimitat. Zu seiner Produktion setzt man Weizenstärke ein. Daher enthält es Gluten.

Die meisten Sushi Bars haben auch echtes Krebsfleisch auf der Karte. Falls du keinen Fisch isst, solltest du ebenfalls auf Surimi verzichten.

Surimi ist beispielsweise wesentlicher Bestandteil von California Rolls.

5. Saucen

Zur Zubereitung von Soßen wird in Sushi Läden häufig Sojasauce und Teriyaki Sauce eingesetzt. Beide können Gluten enthalten. Daher frag am besten beim Kellner/ in nach.

Oder du verzichtest lieber direkt auf Saucen.

6. Frittiertes Sushi

Zur Herstellung von Tempura oder anderen frittierten Speisen verwendet man Weizenmehl. Daher solltest du darauf lieber komplett verzichten.

7. Ist Wasabi glutenfrei?

Wasabi ist von Natur aus glutenfrei. Leider bieten die meisten Sushi Bars keinen echten Wasabi an.

Japanischer Wasabi ist sehr teuer und daher kommt meist eine Fälschung zum Einsatz. Diese besteht häufig aus normalem Meerrettich, Senf, Farbstoffen und weiteren Zutaten. Dazu kann auch Weizenstärke zählen.

8. Ingwer

Gari ist eine weitere beliebte Sushi Beilage. Man isst ihn zwischen verschiedenen Sushi Häppchen. Dadurch erhält man seinen neutralen Geschmack zurück.

Zur Zubereitung von Gari legt man Ingwer in Reisessig ein. Achte darauf, dass kein Malzessig oder ein anderer getreidehaltiger Essig eingesetzt wird.

9. Ist Reisessig glutenfrei?

Reisessig ist grundsätzlich glutenfrei. Zur Herstellung von Sushi Reis verwendet man häufig auch Reisessig, der mit Getreide gemischt wurde. Dazu zählt vor allem Malzessig.

Sushi glutenfrei zubereiten mit Handschuhen

Risiko der Kreuzkontamination

Darunter versteht man die Übertragung von Keimen auf andere Lebensmittel.

Diese Gefahr besteht vor allem wenn man Sushi im Restaurant isst. Dabei kann das glutenfreie Sushi bei der Zubereitung mit Weizenmehl in Kontakt kommen. Das können zum Beispiel Weizenreste an einem Messer oder Schneidebrett sein.

Über all diese Faktoren hat man in der Regel keine Kontrolle. Du kannst den Kellner/In und den Sushi Koch höflich auf deine Glutenintoleranz hinweisen. Damit er ein sauberes Messer, Schneidebrett und Handschuhe zum Sushi machen benutzt.

Wer also unter Zöliakie leidet, sollte lieber in einem gehobenen Sushi Restaurant essen. Dort wird in der Regel das Sushi für jeden Gast frisch zubereitet. Dort ist der Sushi Meister eher gewillt auf Kundenwünsche einzugehen.

Fazit zu glutenfreiem Sushi

Die Gefahr lauert vor allem im versteckten Gluten. Wenn Du die hier aufgezählten Tipps beachtest, kannst du Sushi glutenfrei genießen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann natürlich auch einfach Sashimi bestellen. Dabei musst du nur noch auf die Sojasauce achten.

Falls du dir unsicher bist, ob das Sushi glutenrei ist, frag am besten bei einem Kellner/ In nach.

Eine gute Alternative ist natürlich Sushi selber zu machen. Dabei kannst du Inhaltsstoffe der einzelnen Zutaten genau studieren. Ebenfalls verringert sich das Risiko der Kreuzkontamination deutlich.

Teile diesen Beitrag mit Freunden und Verwandten, die Sushi glutenfrei genießen möchten. 

Beste Grüße,

Marc

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.