Home » Rezepte » Ingwer einlegen (Gari-Rezept)

Ingwer einlegen (Gari-Rezept)

Heute zeige ich dir, wie du in wenigen Schritten Ingwer einlegen kannst.

Für mich ist der Ingwer sowas wie der heimliche Star beim Sushi essen. Ich könnte ihn förmlich verschlingen.

Ingwer einzulegen ist super einfach.

Du benötigst dafür lediglich Ingwer, Reisessig, Zucker und Salz. 

So hast du die fermentierte Gesundheitsbombe zu Hause immer griffbereit!

Legen wir direkt los!

Inhaltsverzeichnis

Was ist Gari?

In Japan bezeichnet man den eingelegten Ingwer als Gari. Man isst ihn traditionell zu oder Sashimi.

Mittlerweile gibt es Gari in einigen Supermärkten und asiatischen Lebensmittelgeschäften bereits fertig zu kaufen. Mir persönlich enthalten diese allerdings zu viel Zucker.

Außerdem ist die Herstellung von Gari wirklich preiswert. Schließlich benötigst du als Zutaten nur Reisessig, Ingwer, Salz und Zucker.

Als Zubehör sind normale Küchenutensilien wie ein Kochtopf, Sieb und Messer ausreichend.

Mehr zu den unterschiedlichen Sushi Beilagen erfährst du hier!

Für was ist der Ingwer beim Sushi?

Der Ingwer dient dazu den Geschmack zwischen den verschieden Sushi Sorten zu neutralisieren. Dabei isst man den Ingwer nicht zusammen mit dem Sushi, sondern zwischen den verschiedenen Sushi Stücken. Zudem hilft er die Produktion von Magensäften anzuregen, damit das Sushi leichter verdaut werden kann.

Wie gesund ist eingelegter Ingwer?

Eingelegter Ingwer ist ein fermentiertes Nahrungsmittel. Daher besitzt er viele Probiotika. Darunter versteht man gute Bakterien, die wichtig für die Darmgesundheit sind.
Gingerol ist ein der wichtigsten Inhaltsstoffe von Ingwer. Er verleiht im seine Schärfe und soll eine antibakterielle und antientzündliche Wirkung haben.

Fermentierte Lebensmittel sind heutzutage nur noch ein kleiner Teil unserer Ernährung (1). Daher esse ich den eingelegten Ingwer nicht nur zu Sushi, sondern auch gerne mal als kleine Snack Beilage.

Hier verrate ich dir, wie gesund Sushi wirklich ist!

Warum ist eingelegter Ingwer Rosa?

Seine schöne pinke Farbe bekommt der Sushi Ingwer übrigens von jungen Ingwerwurzeln. Diese verwendet man traditionell für die Zubereitung von eingelegtem Ingwer. 

Dafür ist der pflanzliche Farbstoff Anthocyan verantwortlich (2). Dieser setzt sich mit der Zeit frei und färbt den eingelegten Ingwer pink.

Man bezeichnet junge Ingwerwurzeln auch als grünen Ingwer. Im Vergleich zu altem Ingwer haben sie einen milden und aromatischen Geschmack.

Diese sind in Deutschland nur schwer zu bekommen. Die schöne Färbung lässt sich auch mit einem kleinen Trick erreichen. Dazu gibt man lediglich etwas Radieschen zum Ingwer hinzu.

Ingwer Fans aufgepasst!

Hier zeige ich dir, wie du Ingwer Shots zu Hause selber machen kannst. Preiswerter und leckerer als die gekauften aus dem Supermarkt!

Oder wie wäre es mit einem wärmenden Ingwerwasser (Rezept)?

Ingwer einlegen (Rezept)

Zutaten

  • 150 Gramm Ingwer
  • 150 ml Reisessig
  • 100 Gramm Zucker
  • 4 Gramm Salz

Zubehör

  • Vorratsglas (steril)
  • Gemüseschneider / Mandoline
  • Alternativ Gemüseschäler oder Messer
  • Sieb
  • Schüssel

Falls du keine Mandoline besitzt, schneide mit einem Messer den Ingwer in dünne Scheiben. Das dauert zwar etwas länger, erfüllt aber auch seinen Zweck.

Anleitung zum Sushi Ingwer selber einlegen

  1. Schäle den Ingwer mit der Rückseite eines Löffels.
  2. Schneide den Ingwer mit einem Messer in kleine Stücke. Alternativ kannst du einen Gemüseschäler oder eine Mandoline verwenden.
  3. Gib den geschnittenen Ingwer in einen Behälter. Bestreue ihn mit Salz und rühre das ganze um. Das Salz entzieht dem Ingwer Wasser.
  4. Bringe 1 Liter Wasser zum Kochen. Gibt den Ingwer hinzu und lasse das Ganze für ungefähr 3 Minuten kochen.
  5. Seihe den Ingwer durch ein Sieb ab. Anschließend lass ihn trocknen.
  6. Gib den Reisessig, das Salz und den Zucker in einen Kochtopf. Lass das Gemisch kurz aufkochen, bis sich alles vollständig aufgelöst hat.
  7. Gieß den trockenen Ingwer in ein Einmachglas. Nimm dafür nicht die Hände, schließlich möchtest du keine unliebsamen Bakterien in deinem Gari. Am besten verwendest du Handschuhe oder Besteck. Abschließend fülle das Glas mit der Reisessig Mischung auf.
  8. Stelle das Vorratsglas für 7 Tage in den Kühlschrank und schüttle es täglich. Nach deiner persönlichen Vorliebe kannst du den Gari auch schon früher essen. 48 Stunden solltest du aber auf alle Fälle warten.

Wie lange hält sich eingelegter Ingwer?

Eingelegter Ingwer ist für 2-3 Monate gekühlt haltbar. Dabei sollte er stets in einem luftdichten Gefäß im Kühlschrank gelagert werden. Da der Ingwer eingelegt und vor Sauerstoff geschützt ist, wird er eigentlich nicht wirklich schlecht. Ich habe ihn auch nach 3 Monaten gegessen und geschmacklich keinen großen Unterschied festgestellt. Prüfe den Ingwer vor dem Verzehr auf Aussehen und Geruch.

Rezepte

Du bist an der Reihe

Jetzt weißt du, wie du leckeren Ingwer zu Hause zubereiten kannst.

Daher möchte ich von dir wissen:

Isst du den eingelegten Ingwer nur zu Sushi?

Hast du andere Geheimtipps, womit er sich super kombinieren lässt?

Lasse es mich direkt unten in den Kommentaren wissen!


Schale mit eingelegtem Ingwer und Stäbchen

Ingwer einlegen (Gari)

Marc Leihe
Eingelegten Ingwer kennen die meisten vor allem vom Sushi essen. Dabei ist fermentierter Ingwer eine echte Wunderwaffe! Hier lernst du eingelegten Ingwer schnell und einfach zu Hause zuzubereiten.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 0 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Japanisch
Portionen 2 Personen
Kalorien 69 kcal

Equipment

  • Vorratsglas (steril)
  • Gemüseschneider / Mandoline
  • Alternativ Gemüseschäler oder Messer
  • Sieb
  • Schüssel

Zutaten
  

  • 150 Gramm Ingwer
  • 150 ML Reisessig
  • 100 Gramm Zucker
  • 4 Gramm Salz

Anleitungen
 

  • Ingwer mit der Rückseite eines Löffels schälen.
    Ingwer schaelen loeffel
  • Mit einem Gemüseschäler oder Messer den Ingwer in dünne Scheiben schneiden.
    Ingwer in Scheiben schneiden
  • Den geschnittenen Ingwer in einen Behälter geben, mit Salz bestreuen und vermischen.
    Ingwer Schale salzen
  • 1 L Wasser zum Kochen bringen. Danach den Ingwer hinzugeben und für 3 Minuten kochen lassen.
    Ingwer Kochtopf
  • Den Ingwer in ein Sieb abseihen und trocknen lassen.
    Ingwer Sieb trocknen
  • In einem anderen Kochtopf 150 ml Reisessig, 100 Gramm Zucker und 4 Gramm Salz kurz aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
    Reisessig Mischung aufkochen lassen
  • Den trockenen Ingwer in ein Vorratsglas füllen. Dabei nicht die Hände verwenden. Abschließend die Reisessig Mischung hinzugeben.
    Ingwer in Glas füllen
  • Das Vorratsglas für 7 Tage in den Kühlschrank stellen und täglich schütteln. Je nach Geschmack und Bedarf kann man den Gari auch vorher schon essen. Jedoch sollte man mindestens 48 Stunden warten.
Keyword Gari, Ingwer einlegen, Sushi Ingwer

4 Gedanken zu „Ingwer einlegen (Gari-Rezept)“

  1. Rosemarie Veit

    5 stars
    Das beste was wir bis jetzt an Ingwer gegessen haben , meine Schwiegertochter hat dein Rezept für den Ingwer entdeckt ,und an mich weitergeleitet nachdem wir so begeistert vom Geschmack waren ,mein größtes Kompliment an dich für dieses tolle Rezept und vielen Dank dafür …
    l.g. R. Veit

    1. Hallo Rosemarie,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Ich freue mich sehr, dass euch das Rezept so gut gefällt 🙂
      Lasst euch den Ingwer schmecken!

      Liebe Grüße,
      Marc

  2. Hallo,
    Vielen Dank erst einmal für das Rezept.
    Eine kleine Frage.
    Was genau meinst du mit den Ingwer trocken lassen?
    Nur abtropfen lassen, während die Essig-Zucker-Salz-Mischung aufkocht oder tatsächlich trocknen lassen?
    VG Stefan

    1. Hallo Stefan,

      danke für deinen Kommentar!

      Genauso habe ich es gemeint 🙂 Trocknen lassen, während du die Essig-Zucke-Salz Mischung zubereitest.
      Du kannst den Ingwer auch mit sauberen Händen oder Handschuhen ausdrücken und anschließend auf ein Stück Küchenrollen legen, um möglichst viel Feuchtigkeit zu entfernen.

      Liebe Grüße
      Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating