Essstäbchen liegen auf einer Schale, die auf einem Tuch steht
Home » Blog » Sushi Zubehör » Sushi Zubehör: Was brauchst du wirklich?

Sushi Zubehör: Was brauchst du wirklich?

 

Du möchtest Sushi selber zubereiten. Doch welches Sushi Zubehör benötigst du dafür?

Die gute Nachricht vorweg:

Zum Sushi machen brauchst du nicht viele Küchengeräte.

Lediglich die Bambusmatte ist Pflicht. Ohne sie kannst Du nämlich kein gerolltes Sushi zubereiten.

Für den Anfang kannst du mit normalen Kochutensilien improvisieren. Daher zeige ich Dir in diesem Beitrag Alternativen zum vorgestellten Küchengerät.

Allerdings sind die hier vorgestellten Küchenutensilien nicht besonders teuer. Zudem erleichtern sie das Sushi zubereiten deutlich. Schließlich sind extra fürs Sushi machen entwickelt worden.

Falls Dir das Sushi selber machen Freude bereitet und Du dir gerne neues Küchenzubehör kaufst, kann ich Dir die Anschaffung von Sushi Zubehör nur wärmstens empfehlen.

Seit dem ich viele Sushi Utensilien davon besitze, möchte ich es nicht sie missen. Da mir das Sushi zubereiten damit einfach super viel Spaß macht.

Durch die steigende Popularität von Sushi bekommst Du das meiste Sushi Zubehör im Kaufhaus oder Asia-Laden. Online kannst Du es natürlich auch erwerben.

Küchenutensilien bezeichnet man im Japanischen übrigens als dogu.

Sushi Zubehör

Bambusmatte – Makisu

Bambusmatte liegt auf einem Holztisch

Die Bambusmatte ist quadratisch und besteht aus Bambusstäbchen. Diese halten einzelne Baumwollfäden zusammen.

Ohne Makisu lässt sich kein Sushi rollen. Daher benötigst du sie vor allem für Maki Sushi und Ura Maki. In einem anderen beitrag stelle ich alle Sushi Sorten ausführlich vor.

Bei der Zubereitung von Ura Maki wickle ich die Bambusmatte immer in Frischhaltefolie ein. Dadurch bleiben die Reiskörner nicht in den Bambusstäbchen stecken.

Die Bambusmatte reinigt man mit kaltem Wasser. Bei starker Verschmutzung kannst Du auch eine Bürste zur Hilfe nehmen. Spülmittel ist allerdings tabu.

Achte vor dem Verstauen der Matte darauf, dass sie vollkommen trocken ist. Da sich sonst Schimmel bilden könnte.

Die Bambusmatte erhältst du eigentlich in jedem Asia-Supermarkt.

Japanische Messer – Hocho

Viele Jahre habe ich mit wenigen und günstigen Küchenutensilien gekocht. Seit geraumer Zeit besitze ich zwei japanische Messer.

Hochwertige Messer sind wirklich was feines.

Japanische Messer stellt man aus Karbonstahl her.

Diese exzellenten Messer müssen sorgfältig behandelt werden. Dann hast du auch lange Freude an ihnen.

Zum Beispiel darfst Du sie nicht in die Spülmaschine geben.

Grob unterscheidet man zwischen einem Fischmesser, Gemüsemesser und einem Hackmesser.

Gerade zum filetieren von Fisch eignen sie sich hervorragend. Von ihrer besonderen mal Ästhetik ganz zu schweigen.

Japanisches Messer liegt auf einem Holztisch

Sushi Zubehör für Reis

Holzschüssel – Hangiri

Eine Hangiri ist eine große flache Schüssel aus Zypressenholz. Von außen wird sie durch zwei Kupferringe zusammengehalten.

Diese Holzschüssel wurde speziell für die Zubereitung von Reis entwickelt. Sie gehört zu dem wichtigsten Sushi Zubehör.

Die Holzschale nimmt die Feuchtigkeit vom Reis besonders gut auf. Daher kann er schneller abkühlen. Die Größe des Hangiris erleichtert das Untermischen von Sushi Essig.

Ein kleiner extra Tipp ist, die Holzschale vor Verwendung kurz in Wasser einzuweichen. Dadurch klebt der Reis anschließend nicht fest.

Die Holzschale muss nach der Reinigung gut abgetrocknet und anschließend trocken gelagert werden.

Als Alternative bietet sich im Haushalt eine Schale aus Glas, Holz oder Porzellan an. Metal ist dagegen ungeeignet.

Frau rührt Sushi Reis in Holzschale

Reislöffel – Shamoji

 

Der Shamoji ist ein paddelförmiger Löffel. Er besteht in der Regel aus Bambus oder Holz.

Der Reislöffel dient zum Unterrühren von Sushi Essig oder einfach nur zum Servieren von Reis.

Vor Gebrauch weicht man ihn ebenfalls kurz in Wasser ein.

Als Ersatz im normalen Haushalt kann man auch einen Pfannenwender benutzen.

Reislöffel liegt auf einem Holztisch

Weiteres Zubehör für Sushi

Tuch – Fukin

Das feuchte Baumwoll- oder Leinentuch benutzt man zum Säubern von Händen, Sushi Zubehör oder Fisch.

Omelettpfanne – Tamagoyaki

Tamagoyaki ist eine Omelettpfanne. Sie ist aus den Küchen Japans nicht wegzudenken. Es gibt sie in der quadratischen (18×18 cm) oder rechteckigen (12×18 cm) Variante.

Als Material verwendet man dickes, wärmespeicherndes Metall. Profiköche benutzen Pfannen aus Kupfer.

Für den Hausgebrauch kannst Du auch einfach eine normale Bratpfanne nehmen. Nach dem Braten schneidest Du das Omelett einfach eckig zu.

Sushi-Form – Oshibako

Oshibako sind Sushi-Kästen mit herausnehmbaren Deckel und Boden. Die Sushi-Form besteht ebenfalls aus Zypressenholz. Man kann sie in verschiedenen Formen erwerben.

Damit bei Gebrauch der Reis nicht festklebt, sollte die sie kurz mit Wasser befeuchtet werden.

Als Ersatz kann man eine Springform, eine eckige Kuchenform oder eine Vorratsdose verwenden.

Essstäbchen als Sushi Zubehör

Essstäbchen liegen auf einem Holztisch

Ich habe lange gebraucht, um vernünftig mit Essstäbchen essen zu können. Mittlerweile gehört es für mich zum Sushi essen einfach dazu.

Falls du noch keine besitzt, empfehle ich dir unbedingt ein Paar Stäbchen zuzulegen.

Mit meiner 6-Schritte-Anleitung für Anfänger lernst du schnell und einfach mit Essstäbchen zu essen.

Einwegstäbchen belasten die Umwelt sehr. Um den weltweiten Bedarf zu decken, werden regelmäßig Bäume gefällt. Mehr zu dem Thema erfährst Du in diesem Bericht der Neuen Zürcher Zeitung.

Außerdem bleicht man die Stäbchen, damit sie schöner aussehen. Diese Chemikalien können beim Essen auf Dich übergehen. Somit können sie sich negativ auf Deine Gesundheit auswirken.

Kochstäbchen – Sai Bashi

Sie sind zwei – bis dreimal so lang wie normale Essstäbchen.

Es gibt Kochstäbchen aus Metall oder Holz. Bei der Zubereitung von rohem Fisch benutzt man vor allem die Variante aus Metall.

Man braucht eine gewisse Zeit, um den Umgang mit den Kochstäbchen sicher zu beherrschen. Danach sind sie echt praktisch.

Bambusssieb – Zaru

Das klassische Bambussieb nimmt man zum Abseihen von Speisen oder um Marinieren von Makrelen. Fischhaut lässt sich damit ebenfalls super dämpfen.

Ein gewöhnliches Sieb aus Plastik oder Metall geht natürlich aus. Sieht nur leider nicht so schön aus.

Spezialbesteck für Krustentiere

Neben dem traditionellen Sushi-Zubehör gibt es noch Spezialbesteck für Krustentieren. Dieses ist vor allem etwas für Kenner und Liebhaber. Daher gehe ich an dieser Stelle nur kurz darauf ein.

Mit diesen speziellen Küchenwerkzeugen kommt man leichter an das Fleisch heran.

Dazu zählt zum Beispiel die Hummerzange. Mit ihrer Hilfe lässt sich der harte Panzer von Krebsen und Hummer leicht knacken. Für den seltenen Gebrauch tut es natürlich auch ein Nussknacker.

Anschließend verwendet man eine Hummergabel, um das Fleisch herauszuziehen.

Zum Öffnen von Austern – und Muschelschalen gibt es ein spezielles Austernmesser. Die Spitze des Messers steckt man in die Auster und dreht es dann langsam.

Ein Schraubenzieher ist die pragmatische Variante.

Danke fürs Lesen,

Marc

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.