Bancha Tee ist für mich so etwas wie der Geheimtipp unter den Grüntees. 

In Deutschland steht er stets im Schatten vom deutlich bekannteren Sencha und ist eher unter Teeliebhabern bekannt.

Dagegen ist Bancha in Japan als Alltagstee sehr beliebt.

Ich trinke ihn fast jeden Nachmittag, da er nur einen geringen Koffeingehalt besitzt und damit später am Abend meinen Schlaf nicht beeinträchtigt.

Heute erfährst du weitere Vorteile des Bancha Tees und warum er vielleicht auch bald ein Teil deiner täglichen Routine ist!

Teatime!

Bancha Tee

Inhalt

Was ist Bancha Tee?

Bancha ist eine Grünteesorte aus Japan. Auf Deutsch heißt er in etwa „gewöhnlicher“ Tee.

Bancha betrachtet man häufig als Grüntee von geringer Qualität auf Grund der späteren Ernte oder weil man niedrigere Triebe der Teepflanze verwendet. 

Die Teeblätter sind deshalb größer und grober. Der Tee hat einen milden ausgewogenen Geschmack.

Der Geruch kann dagegen etwas ungewohnt strohig sein.

Mir gefällt besonders gut an der Teesorte, dass sie nicht viel Koffein besitzt. So kann ich noch am Nachmittag eine Tasse Grünen Tee genießen ohne später um meinen Schlaf zu bangen.

Somit ist Bancha Tee für Kinder oder koffeinsensible Menschen zum Verzehr geeignet.

Man verwendet seine Teeblätter auch zur Herstellung anderer Teesorten wie Genmaicha oder Hojicha.

Unterschied zwischen Bancha und Sencha

Sencha macht fast 80 % der produzierten Menge an Tee in Japan aus. Danach folgt Bancha auf dem zweiten Rang.

Bancha und Sencha stammen beide von derselben Teepflanze. Beide Teesorten kultiviert und verarbeitet man auf dieselbe Art und Weise.

Sencha erntet man im Frühling (“First Flush”) oder am Anfang des Sommers. Bancha dagegen erst späten Sommer und Herbst.

Ein weiterer Unterschied verdeutlicht der Blick auf den Preis. Bancha Teeblätter sind günstiger.

Sencha gibt es in niedriger bis hin zur Spitzenqualität, die an Gyokuros heranreicht.

Bancha Tee Inhaltsstoffe

Grüner Tee besteht aus einer Vielzahl gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe. Je nach Grüntee Sorte variieren allerdings die jeweiligen Anteile. 

Dabei sticht vor allem sein hoher Gehalt an Antioxidantien hervor. Antioxidantien sind freie Radikalfänger und schützen vor Umwelteinflüssen und oxidativen Stress.

Besonders interessant finde ich den Vergleich mit Gyokuro, der so etwas wie der “Champagner” unter den Grüntees ist.

Beide weisen ähnliche Inhaltsstoffe auf, nur die jeweiligen Mengen unterscheiden sich.

So hat Bancha Tee weniger Koffein und Aminosäuren, dafür aber einen höheren Anteil an Catechine als Gyokuro.

Catechine (Gerbstoffe), vor allem Epigallocatechingallat (EGCG), sind in den meisten Studien für die gesundheitlichen Vorteile des grünen Tees verantwortlich.

Hier eine kurze Übersicht der Inhaltsstoffe der Bancha Teeblätter:

  • Gerbstoffe
  • Flavonoide (Antioxidantien)
  • Aminosäuren
  • Mineralstoffe und Spurenelemente (vor allem Eisen)
Bancha Teeblätter

Warum ist Bancha gesund?

Wissenschaftliche Studien zu den gesundheitlichen Auswirkungen des Grünen Tees isolieren meistens einzelne Inhaltsstoffe. Daher verallgemeinert man die Ergebnisse häufig auf für alle Grüntee Sorten.

Einige Studien deuten auf die folgenden positiven Effekte des Grüntee hin:

  • Die im Grünen Tee enthaltenen Polyphenole reduzieren Entzündungen im menschlichen Körper (1).
  • Die vorhandenen Antioxidantien schützen eventuell vor Krebs (2).
  • Studien zeigen, dass Grüner Tee den Blutzuckerspiegel senkt und damit eventuell Diabetes Typ 2 vorbeugt (3).
  • Die Kombination von Koffein und L-Theanin hilft vielleicht die Hirnfunktion zu verbessern (4).
  • Schützt eventuell vor neurodegenerativen Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson (5).
  • Schützt vielleicht vor Herzkrankheiten (6).

Hilft Bancha Tee beim Abnehmen?

Grüner Tee ist nicht nur super für deine Gesundheit, sondern hilft dir auch beim Abnehmen. Daher ist es kein Wunder, dass man in immer mehr Fittness Produkten Grünteeextrakt findet.

Wie bei den gesundheitliches Aspekten spielen auch beim Abnehmen die Catechine eine entscheidende Rolle, vor allem das EGCG. 

Koffein und EGCG haben wohl einen synergetischen Effekt und regen den Stoffwechsel an (7, 8). So führt der Konsum von grünem Tee selbst dann zu einen erhöhtem Kalorienverbrauch, wenn wir uns aus ausruhen.

Um Fett zu verbrennen, muss unser Körper zunächst das Fett in den Zellen abbauen und es in den Blutkreislauf geben. Dies geschieht durch bestimmte “Fettabbau” Hormone (z.B. Noradrenalin). 

ECGC hemmt ein spezielles Enzym und verhindert so den Abbau des Hormons Noradrelanin (9).

Studien deuten darauf hin, dass die Fettverbrennung (durch den Konsum von Grüntee) während des Sports noch zunimmt (10).

Die Catechine können zu einer Reduzierung des besonders gefährlichen Fetts am Bauch beitragen (11). Dieses wird häufig mir schwerwiegenden Krankheiten wie Diabetes Typ 2 oder Herzkrankheiten in Verbindung.

Laut der Verbraucherzentrale können isolierte Antioxidantien in Nahrungsergänzungsmitteln bei Überdosierung eine negative Wirkung haben. Dies gilt vor allem für Krebserkrankungen.
Daher solltest du vor ihrer Einnahme stets Rücksprache mit einem Arzt halten.

Bancha Tee Zubereitung (Anleitung)

Bancha lässt sich sehr leicht zubereiten und eignet sich deshalb perfekt für Grüntee-Anfänger.

Da Grüner Tee häufig mit Schadstoffen belastet ist, solltest du Tee in Bio-Qualität verwenden.

1 | Bringe Wasser zum Kochen.

2 | Nimm einen gehäuften Teelöffel und brühe diesen mit dem kochenden Wasser auf.

Im Gegensatz zu anderen Grünteesorten brüht man den Tee in Japan direkt mit kochendem Wasser auf. Die optimale Wassertemperatur beträgt 70 – 80 Grad Celsius.

3 | Lasse den Tee für 2 Minuten ziehen.

Tee ziehen lassen

Et voilá! Lass es dir schmecken!

Die fertigen Teeblätter kannst du auch noch ein zweites Mal aufbrühen. Dabei beträgt die Ziehzeit nur einige Sekunden.

Ich nutze die aufgebrühten Teeblätter auch gerne als Zutat für Smoothies.

Du bist an der Reihe

Jetzt weißt du, warum ich Bancha fast jeden Nachmittag trinke.

Daher verrate mir doch:

Welchen Grünen Tee trinkst du am liebsten?

Hast du schon mal Bancha Tee probiert? Falls ja, wie findest du ihn?

Lass es mich direkt unten in den Kommentaren wissen!

Weitere Rezeptideen

Tee ziehen lassen

Bancha Tee zubereiten

Marc Leihe
Bancha Tee ist ein sehr beliebter Alltagstee in Japan. Bei uns ist Bancha noch relativ unbekannt.
Im Vergleich zu seinem "großem Bruder" Sencha ist er günstiger und besitzt weniger Koffein.
Hier lernst du Bancha optimal zuzubereiten!
Vorbereitungszeit 2 Min.
Zubereitungszeit 2 Min.
Arbeitszeit 4 Min.
Gericht Getränke
Land & Region Asiatisch
Portionen 1 Getränk
Kalorien 3 kcal

Equipment

  • Wasserkocher oder Kochtopf

Zutaten
  

  • 1 TL Bancha Tee
  • 250-300 ml kochendes Wasser

Anleitungen
 

  • Ausreichend Wasser für eine Tasse Tee kochen.
  • Einen gehäuften Teelöffel mit dem kochenden Wasser übergießen.
  • Den Tee für 2 Minuten ziehen lassen.
Keyword Bancha, Bancha Tee, Bancha Tee Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating