Zum Inhalt springen
Home » Rezepte » Sushi Essig selber machen (Rezept)

Sushi Essig selber machen (Rezept)

Heute zeige ich dir, wie du schnell und einfach Sushi Essig selber machen kannst. 

Dieser ist günstiger und besitzt deutlich weniger Zucker als der fertig gekaufte Sushi Essig.

Ein gelungener Sushi Essig ist das Geheimnis von leckerem Sushi!

Dafür brauchst du nur Reisessig, Salz und Zucker.

Zudem zeige ich dir am Schluss einige Alternativen, die du als Reisessig Ersatz nehmen kannst.

Also, legen wir los!

Sushi Essig Zutaten

Sternchen (*) kennzeichnen Affiliate – Links. Wenn du sie anklickst und etwas kaufst, bekomme ich eine Provision. Der Preis bleibt für dich gleich.

Wieso benötigt man Sushi Essig für Sushi Reis?

Der Sushi-Essig verleiht dem Sushi Reis sein süßsaures Aroma und seinen besonderen Glanz. Ohne ihn schmeckt der Reis relativ neutral. 

Daher ist er eine wichtige Zutat bei der Sushi Zubereitung. 

Zudem macht der Sushi-Essig den Reis haltbar und hat zugleich eine antibakterielle Wirkung. Dies ist besonders vorteilhaft, da wir Sushi häufig mit rohem Fisch herstellen.

Grundsätzlich gibt es kein festes Rezept. Das Salz-Zucker-Verhältnis kann nach Geschmack und Sushi Sorte angepasst werden.

Bei fettigem Fisch wie Lachs, Makrele oder Thunfisch darf der Sushi-Essig salziger sein.

Eine süßliche Variante eignet sich eher zu weißen Fisch oder mildem Gemüse.

Kann man für Sushi Essig auch normalen Essig nehmen?

Nein, normaler Essig ist nicht für die Zubereitung von Sushi geeignet. Im Vergleich zu japanischen Reisessig besitzt er mehr Säure. Japanischer Reisessig hat lediglich einen Säuregehalt von 3 %. Zusätzlich haben Wein- oder Apfelessig einen zu intensives Aroma, das den Geschmack des gesamten Sushi überdecken würde.

Was kannst du als Reisessig Ersatz nehmen?

Falls du keinen Reisessig griffbereit hast, wähle einen möglichst neutralen und milden Essig. Weißer Balsamico ist eine Alternative. Aufgrund seines höheren Säuregehalts im Vergleich zu Reisessig verdünne ihn mit etwas Wasser. Dunkler Balsamico ist dagegen ungeeignet, da er den Sushi Reis verfärbt.

Apfel- und Branntweinessig haben als Reisessig Ersatz einen zu starken Eigengeschmack, der das Aroma vom Sushi überdeckt.

Sushi Essig zubereiten (Anleitung)

Zutaten:

Sushi Essig zubereiten

1. Gib alle Zutaten in einen Kochtopf und erhitze sie langsam. Dabei gelegentlich umrühren bis sich Salz und Zucker vollständig aufgelöst haben. Das Gemisch darf nicht kochen, da es sonst seinen Geschmack verliert.

2. Auf Zimmertemperatur abkühlen und ruhen lassen. Der Sushi Reisessig ist in einem geschlossenen Glas im Kühlschrank ca. 3 Monate haltbar.

Sushi Essig in eine Schale gießen

Wo gibt es Reisessig zu kaufen?

Reisessig bekommst du mittlerweile in fast allen Supermärkten. Andernfalls gibt es ihn natürlich auch in asiatischen Lebensmittelgeschäften oder online. Ich kaufe den Reisessig* immer bei Amazon, da er preislich einfach unschlagbar ist. Zum Glück ist die Flasche bisher auch immer heile angekommen.

Ist Mirin das Gleiche wie Reisessig?

Mirin* ist ein japanischer Reiswein. Im Vergleich zu klassischem Sake besitzt er weniger Alkohol und hat einen höheren Zuckergehalt. Mirin enthält ungefähr 14 Prozent Alkohol. Man verwendet ihn wie Reisessig hauptsächlich in der Küche. Allerdings gibt es auch alkoholfreien Mirin (Shin Mirin) mit einem Alkoholgehalt von weniger als einem Prozent.

Gefällt dir das Rezept? Dann freue ich mich über deine Bewertung! Vielen Dank!

Sushi Essig Inhaltsstoffe

Sushi Essig selber machen (Rezept)

Hier lernst du schnell und einfach Sushi Essig selber zu machen. Dieser ist günstiger und hat weniger Zucker als fertig gekaufter Sushi Essig.
Dafür brauchst du lediglich Reisessig, Salz und Zucker.
Damit bist du in der Lage Sushi Reis perfekt zu würzen und super leckeres Sushi zuzubereiten.

Bewerte das Rezept:

5 von 1 Bewertung
Vorbereitung: 5 Min.
Zubereitung: 5 Min.
Gesamt: 10 Min.
Menge: 1 Portion

Equipment

kleine Schale
Kochtopf

Zutaten
  

Zubereitung
 

  • Gib Reisessig, Salz und Zucker in einen Kochtopf. Erhitze das Gemisch langsam. Es darf nicht kochen. Dabei rühre die Mischung so lange um, bis sich alles aufgelöst hat.
  • Lasse das Gemisch ruhen und auf Raumtemperatur abkühlen.
    Im Kühlschrank ist der fertige Sushi-Essig ungefähr 3 Monate haltbar.

Anmerkungen

Die angegebenen Werte dienen der groben Orientierung. Du kannst das Mischverhältnis an deine persönlichen Vorlieben anpassen.

Nährwerte

Calories: 18kcal

Die angegebenen Nährwertangaben sind eine Schätzung. Sie variieren je nach Kochmethode und den verwendeten Zutaten.

Autor: Marc Leihe
Gericht: Beilage
Land & Region: Japanisch
Gefällt dir das Rezept?Dann freue ich mich auf deine Bewertung!
Sushi-Essig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




2 Gedanken zu „Sushi Essig selber machen (Rezept)“

  1. 5 stars
    Danke für die Einführung und Erläuterungen und natürlich auch die Mühe das alles so ausführlich aufzuschreiben. In vielen Rezepten steht nicht der Grund, z.b. für das häufige Waschen des Reis. Analog Rezept für für Reisessig.
    Wenn man es verstanden hat wird einiges leichter. Jedoch frage ich mich warum man den Würzessig nicht gleich mit dem Kochen des Reis aufsetzt. Der Reis würde ja den Geschmack mit aufsaugen oder ist das nicht gewünscht?
    Viele Grüsse Jens

    1. Hallo Jens!

      Vielen Dank für deinen Kommentar!

      Du fragst dich, warum man den Reis nicht direkt im Sushi Essig kocht? Habe ich das richtig verstanden?
      Das ist eine interessante Idee, über die ich bisher noch nie nachgedacht habe. Ich könne mir vorstellen, dass der Sushi Essig durch die Hitze viel von seinem Geschmack einbüßt.

      Ein weiterer Grund könnte sein, dass die traditionelle Sushi Zubereitung eine Handwerkskunst ist. Schließlich erlernen japanische Sushi Meister über Jahre die genauen Handlungen und Abfolgen.

      Liebe Grüße,
      Marc