Go Back
+ servings
Zwei Einmachgläser mit Gomachi und ein Geschirrtuch

Gomasio Rezept (胡麻塩) - Japanisches Sesamsalz selber machen

Gomasio ist ein Sesamsalz, das sich super für eine salzarme Ernährung eignet! Sesam besitzt viele wertvolle Inhaltsstoffe wie Mineralien, B-Vitamine und Ballaststoffe. Diese können sich positiv auf deine Gesundheit auswirken. Dieses Gomasio Rezept ist Low carb, vegan und glutenfrei.
Lerne jetzt leckeres Sesamsalz zuzubereiten!

Bewerte das Rezept:

5 von 2 Bewertungen
Zubereitung: 15 Min.
Gesamt: 15 Min.
Menge: 200 Gramm

Zutaten
  

Zubereitung
 

  • Röste den Sesam in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze bis er goldbraun ist. Rühre dabei gelegentlich um. Die Sesamkörner können knacken und springen.
    Röste den Sesam nicht zu lange, da sein Geschmack sonst bitter wird.
    Zum Schluss stelle die Sesamkörner zur Seite und lasse sie vollständig abkühlen.
  • Zerkleinere den gerösteten Sesam, das Salz und die getrockneten Algen (optional) in einem Mörser mit Stößel. Bereits gemahlenes Salz kannst du einfach am Ende mit den zerkleinerten Sesamkörnern vermengen.
    Die Textur des Gomashio sollte leicht stückig und kein Pulver sein.
    Als Alternative kannst du auch einen Pürierstab oder Standmixer nehmen.
    Sesam in einem schwarzen Mörser zerkleinern
  • Abschließend fülle das Sesamsalz in ein Einmachglas.

Nährwerte

Serving: 100gCalories: 600kcalCarbohydrates: 10gProtein: 21gFat: 50gSaturated Fat: 7.6gSodium: 10000mg

Die angegebenen Nährwertangaben sind eine Schätzung. Sie variieren je nach Kochmethode und den verwendeten Zutaten.

Autor: Marc Leihe
Gericht: Condiment
Land & Region: Asiatisch, Japanisch
Gefällt dir das Rezept?Dann freue ich mich auf deine Bewertung!
authentisch | Gesund | Glutenfrei | salzarm | Vegan | vegetarisch